ALLGEMEINE GESCHÄFTS- UND LIEFERBEDINGUNGEN

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen Mr.Snow GmbH

1. Gültigkeit
Die nachstehenden Bedingungen sind für alle Angebote, Aufträge und Verträge geltend. Ohne unsere schriftliche Bestätigung haben abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden keine Gültigkeit. Falls eine oder mehrere Bestimmungen unserer Bedingungen unwirksam sind oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen nicht berührt. Grundsätzlich sind unsere Angebote unverbindlich, außer es ist eine Bindungsfrist schriftlich vereinbart worden.

2. Preise
Alle Preise sind unversichert, zuzüglich der derzeit gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. Versandkosten, wenn nicht auf Wunsch anders vereinbart, ab unserem Firmensitz in DE-09111 Chemnitz, Annaberger Straße 73. Den Preisen unserer Produkte liegen die aktuellen Materialkosten und Löhne zugrunde. Wir behalten uns vor, entsprechend der Entwicklung bei Materialpreis oder anderen Faktoren, die Kosten entsprechend zu verändern.

3. Lieferfristen
Liefer- bzw. Auftragsausführungsfristen sind nicht zwingend. Verspätete Ausführungsfristen berechtigen den Besteller nicht zum Rücktritt vom Kaufvertrag. Jedoch beim Überschreiten von mehr als einem Monat kann der Auftragsteller eine angemessene Nachfrist stellen. Bei Nichterfüllung dieser Nachfrist kann durch schriftliche Erklärung vom Kaufvertrag zurückgetreten werden. Wird die kundenseitige Auftragsausführungsfrist nicht eingehalten und dadurch die Durchführung unserer Dienstleistungen um mehr als 30 Tage verzögert, kann die bestellte Ware/Dienstleistung von uns in Rechnung gestellt und sofortige Zahlung verlangt werden.

4. Übergang von Nutzen und Gefahr
Nach dem Ende der Dienstleistungsausführung gehen Nutzen und Gefahr auf den Käufer über. Im Falle von Schadenersatz-und Schmerzensgeldansprüchen Dritter trägt der Kunde die gesamte Verantwortung, die im Zusammenhang mit unseren Waren/Leistungen entstehen können.

5. Zahlung
Rechnungen sind gemäß der im Angebot festgelegten Zahlungsweise ohne Abzug zahlbar, falls nicht anders vereinbart. Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen in Höhe von 1 % pro Monat berechnet. Ein eventuell entstehender Gewährleistungsanspruch berechtigt den Kunden nicht, seinen Zahlungsverpflichtungen nicht rechtzeitig nachzukommen oder diese nur teilweise zu erfüllen. Wir sind berechtigt, bei Rücktritt vom Kaufvertrag von Seiten des Käufers vor Beginn unserer Dienstleistungen für angefallene Kosten einen Schadensersatz von mindestens 30 % des Kaufpreises zu verlangen, ohne den Schaden im Einzelnen zu spezifizieren.

6. Eigentumsvorbehalt
Alle Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung durch den Käufer unser Eigentum. Der Käufer ist verantwortlich für den geeigneten Schutz unseres Eigentums. Nutzungsrechte bestehen daher nur, wenn diese ausdrücklich mit uns vereinbart sind. Bei vertragswidrigem Verhalten des Bestellers, insbesondere bei Zahlungsverzug, ist der Lieferer zur Rücknahme des Liefergegenstandes nach Mahnung berechtigt und der Besteller zur Herausgabe verpflichtet. Aufgrund des Eigentumsvorbehalts kann der Lieferer den Liefergegenstand nur herausverlangen, wenn er vom Vertrag zurückgetreten ist. Der Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens berechtigt den Lieferer vom Vertrag zurückzutreten und die sofortige Rückgabe des Liefergegenstandes zu verlangen.

7. Gewährleistungen
Bei Erhalt der Ware hat der Kunde unmittelbar zu prüfen, ob die gelieferte Ware frei von Mängeln ist. Unterlässt der Käufer diese Prüfung, entfällt jegliche Lieferantenhaftung. Etwaige Beanstandungen sind uns sofort nach Lieferung/Dienstleistungsbeendigung schriftlich anzuzeigen. Für unsererseits fehlerhaft anerkannte Waren/Dienstleistungen, erbringen wir innerhalb angemessener Frist nach Leistungserbringung kostenlosen Ersatz oder Nachbesserung. Etwaige Kosten des Kunden für Anfahrtswege und Arbeitszeit werden von uns nicht ersetzt. Folgeschäden aus nicht gemeldeten Mängeln sind aus unserer Gewährleistung grundsätzlich ausgeschlossen. Zwingende Bestimmungen einschlägiger Gesetze bleiben davon unberührt. Bemängelung eines Teiles der Leistung berechtigen nicht zur Beanstandung der ganzen Leistung. Grundsätzlich haften wir für fehlerhafte Produkte/Dienstleistungen nur im Rahmen unserer Betriebshaftpflichtversicherung. Wir sind nicht verpflichtet Gewährleistungsansprüche zu erfüllen, wenn:

• durch unsachgemäße Verwendung an den von uns gelieferten Waren/erbrachten Dienstleistungen Schäden aufgetreten sind oder unsere Bau-, Wartungs- und
Servicerichtlinien bzw. -informationen nicht berücksichtigt wurden,

• ohne unsere Einwilligung an den von uns gelieferten Waren/Dienstleistungen Eingriffe oder Veränderungen durch Dritte oder vom Besitzer/ Betreiber selbst
vorgenommen werden.

• Abnutzungserscheinungen oder sonstige äußere Einflüsse aufgetreten sind.

8. Erfüllungsort, Gerichtsstand
Sofern nichts anderes vereinbart wird, ist Leistungsort und Gerichtsstand für sämtliche Lieferungen, Leistungen und Zahlungen Chemnitz.

Lieferbedingungen Mr.Snow GmbH

Damit Sie unsere hochwertigen Produkte zuverlässig und zu günstigen Gesamtkosten erhalten, liefern wir mittels ausgewählter Speditionen. Dennoch benötigen wir hier Ihre Unterstützung und Mithilfe.

(01) Vor der Lieferung muss eine Lieferadresse und optimalerweise eine Kontaktperson für telefonisches Avis genannt werden. Je nach Volumen der gelieferten Teile ist ein Gabelstapler zum Entladen notwendig. Die Ware geht bei der Anlieferung beim Abnehmer in dessen Besitz über. Der Abnehmer ist für die sorgfältige Entladung der
Ware verantwortlich, falls nicht anders vereinbart.

(02) In jedem Fall muss die Lieferadresse so gewählt werden, dass sie mit dem benötigten Fahrzeug erreicht werden kann. Bei für Speditionen unzugänglichen Lieferadressen übernehmen wir und auch die Spedition keine Verantwortung/Zusatzkosten. Die Speditionen behalten sich in solchen Fällen vor, die Ware an einem
unproblematischen Abladeort zu entladen. Für den Weitertransport in diesen Fällen übernehmen weder wir noch die Spedition die Verantwortung bzw. die Kosten .

(03) Vor der Lieferung stellt unser Qualitätsmanagement sicher, dass nur fehlerfreie, geprüfte und qualitativ hochwertige Ware versendet wird. Das ist unser Anspruch. Die Ware geht mit der Verladung in die Verantwortung des Spediteurs über. Nach der Verladung bescheinigt uns der Spediteur die Entgegennahme der einwandfreien Ware und dass die Ware ordnungsgemäß gesichert wurde. Bei Anlieferung/beim Abladen der Ware geht die Verantwortung und die Beweispflicht was Schäden, Mängel und der gleichen betrifft, auf den Empfänger über. Eventuelle Schäden müssen bei der Anlieferung auf der Empfangsquittung des Spediteurs schriftlich vermerkt und innerhalb
einer Woche MR.SNOW vorgebracht werden. Insbesondere mit der Unterschrift auf der Empfangsquittung bestätigen Sie sonst den vollständigen und schadenfreien Empfang der Ware. Im Falle von Schäden dokumentieren Sie diese bitte sofort mit Fotos.